Barfuss-Schule in Sambia

Interviews

Interview mit Shadrick Chileshe

Lehrer der Barfuss Chisankano Community Schule
(Nov 2013)

Interview mit Rosarya

Schülerin, 13 Jahre, 3. Klasse
(Nov 2013)

Interview mit Peter

Schüler, 17 Jahre, 3. Klasse
(Nov 2013)

Interview mit Isaak Miselo

Lehrer der Barfuss Chisankano Community Schule
(Nov 2013)

Interview mit Esther Muleba

Lehrerin der Barfuss Chisankano Community Schule
(Nov 2013)

Interview mit Denis

Schüler, 16 Jahre, 3. Klasse
(Nov 2013)

Interview mit Christa (Gift)

Schülerin, 16 Jahre, 3. Klasse
(Nov 2013)

Interview mit Grace Katoka

Lehrerin der Barfuss Chisankano Community Schule
(Nov 2013)

Interview mit Sr. Martha Mpanza
Direktorin der Barfuss Chisankano Community Schule (Nov 2012)







Presseberichte

Besuch von zwei Barfuss-Schule Lehrer in der Schweiz
St. Galler Tagblatt 19.11.2013

St. Gallter Tagblatt


Benefizkonzert für die Barfuss-Schule in Arosa
Aroser Zeitung 13.09.2013

Aroser Zeitung


Sana Nigg
Bericht aus 'Wir Eltern'
2008

Wir Eltern 2/08










Persönliche Erlebnisse

Besuch Barfuss-Schule

Eindrücke und Begebnisse anlässlich des Besuchs vom Stiftungsmitglied Simone Schawalder
(Nov 2013)


Besuch von Dr. Anna Neuenschwander
2008

Teil 1 & 2

Teil 3













Eine Geschichte, welche uns via Mail im Mai 2013 von Sister Gabrielle erreichte:

Kürzlich hatte ich auch einen Besuch, der mir viel zu denken und zu danken gab. Wieder eine ehemalige Schülerin; die Mutter war eine Kollegin. Von ihrem Mann mit HIV infiziert, ging sie mit ihrer Krankheit an die Öffentlichkeit und trug viel dazu bei auf diese Seuche aufmerksam zu machen.  Inzwischen ist sie und ihr Mann tot und 2 der Kinder ebenfalls.  Sie hatte 11 Kinder. Die Jüngeren kamen schon mit HIV auf die Welt. Als die Eltern starben, nahmen die älteren Kinder die Kleineren bei sich auf und sorgten für sie – bis heute – mit grosser Selbstverstädlichkeit. Heute ist Bridget eine charmante, hübsche junge Frau, verheiratet mit 2 eigenen Kindern und sorgt für jüngere Geschwister und für 2 der Kinder der verstorbenen älteren Schwester. Das ist nicht leicht, emotionell wie auch finanziell. Ihre solidarische und christliche Haltung hat mich zutiefst gefreut.